PRIMARY SCHOOL ST. PIUS

In Lwamaggwa befindet sich eine große Primary School (Grundschule), die die Schüler angefangen in der Klasse P1 bis zur P7, also für maximal sieben Schuljahre besuchen können.

Die alte Grundschule war in einem äußerst schlechten Zustand. Es gab keine schließbaren Fenster und nur wenige Bänke. Viele der Kinder mussten an der Erde auf dem gestampften Lehm sitzen, so dass die Kinder in der Regenzeit häufig krank waren.

Im Jahr 2006 wurde zusammen mit dem Kindermissionswerk ein neues großes Schulgebäude gebaut. Inzwischen besuchen mehr als 634 Schüler die Schule (Stand 2015), davon 312 Jungen und 322 Mädchen.

In der Schule unterrichten 12 ausgebildete Lehrer. Darüber hinaus gibt es noch zwei Mitarbeiter, die die Kinder während der Pausen und bei besonderen Aktivitäten betreuen.

Die Schule verfügt über eine große Wasserzisterne, in der das Regenwasser gesammelt und in der Trockenzeit für die Kinder genutzt wird. Außerdem befindet sich in direkter Nähe der Schule ein Kochhaus, in dem für die Kinder gekocht wird. Ca. 80% der Kinder bekommen jeden Tag eine warme Mahlzeit.

Bei der Primary School handelt es sich um eine staatliche Schule, die eigentlich für die Kinder kostenlos ist. Tatsächlich müssen die Eltern auch kein Schulgeld bezahlen, sich aber an den Kosten des Mittagessens, der Renovierung und Instandhaltung sowie an den Kosten der Lehrmittel und Schulkleidung beteiligen, so dass umgerechnet ca. 65 € im Jahr von den Eltern aufgebracht werden müssen.

Bei diesen Kosten unterstützt der Ugandakreis insbesondere die Patenkinder.

Das jüngste Projekt unseres Vereins ist der Bau eines Internates für die Primary School. Durch Einzelspenden und dem Erlös unseres jährlichen Flohmarkts konnte im Februar 2016 bereits ein erster Teil des benötigten Geldes an unseren Projektpartner vor Ort, Caritas MADDO, übergeben werden. Das Internat soll später ca. 50 Kindern Schutz, einen Schlafplatz mit Bett und Moskitonetz und Waschmöglichkeiten bieten.

Hierbei freuen wir uns über jede Unterstützung.